Allgemeine Geschäftsbedingungen

Zuletzt aktualisiert: 14. Dezember 2023

1. Allgemeines

1.1. Geltungsbereich, Vertragsparteien und Sprache

Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend als „AGB“ bezeichnet) gelten für die Nutzung der Online-Studien-Plattformen

www.hermetik-akademie.com,
mitglied.hermetik-akademie.com,
www.hermetik-akademie.org
www.hermetic-academy.com
member.hermetic-academy.com
www.academia-hermetica.es
afiliado.academia-hermetica.es
www.elias-rubenstein.de
www.elias-rubenstein.com
www.hermetik-international.com
www.hermetics.net

sowie für alle über diese Websites und im Wege sonstiger elektronischer Kommunikation geschlossenen Verträge zwischen der Hermetic World LTD, Limnaria 1, Westpark Village, Shop 20, 8042 Paphos, Cyprus, nachfolgend einzeln oder gemeinsam als „wir“, “uns“, „Academy“, “Akademie“ oder “Hermetic World“ bezeichnet) und Ihnen als unseren Nutzer (nachfolgend als „Nutzer“ bezeichnet).

Soweit wir aus Gründen der flüssigen Lesbarkeit nur die männliche Form verwenden, schließen wir die weibliche Ausdrucksweise natürlich mit ein.

Die Nutzung unserer kostenpflichtigen Dienstleistungen steht ausschließlich natürlichen Personen offen, die in ihrem Wohnsitzland rechtlich als volljährige und eigenberechtigte Erwachsene (18+) gelten.

Das öffentlich für jedermann aufrufbare Angebot auf unseren Websites, Social-Media-Profilen, Messengerdiensten, sonstigen Info-Kanälen, einschließlich unserer kostenlosen Newsletter, und Chat-Bots etc. richtet sich ausschließlich an Personen, die das 13. Lebensjahr vollendet haben (USA – Kids Online Safety Act) bzw, die das 16. Lebensjahr vollendet haben (EU). Die Nutzung unserer Websites setzt die volle Zustimmungsfähigkeit zur Akzeptanz von Cookies etc. voraus. Unser Angebot und unsere Werbeaktivitäten richten sich demnach ausdrücklich nicht an Kinder.

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten in der zum Zeitpunkt des jeweiligen Vertragsabschlusses jeweils gültigen Fassung für alle Geschäftsbeziehungen zwischen uns und dem Nutzer. Sollten Nutzer entgegenstehende Allgemeine Geschäftsbedingungen oder Zusätze verwenden wollen, wird diesen hiermit ausdrücklich widersprochen. Weiterer Vertragsbestandteil ist unsere auf unseren Websites abrufbare Datenschutzerklärung, der der Nutzer vor Kauf oder Nutzung der Dienste zustimmen muss.

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie unsere Datenschutzerklärung müssen von uns laufend an gesetzliche Neuerungen oder betriebliche Änderungen angepasst werden. Die Nutzung unserer Websites impliziert stets das schlüssige Einverständnis des Nutzers mit diesen Vertragsbestandteilen in der jeweils geltenden Fassung.

Die Vertragssprache ist Deutsch oder Englisch.

2. Vertragsabschluss / Abwicklung / Vertragsdauer

2.1. Vertragsabschluss

Die Bestellung von Abonnements unserer Online-Studien-Plattformen oder sonstigen Produkten oder Diensten stellt einen Kaufvertrag dar. Wenn der Nutzer eine Bestellung (Anbot) über unsere Online-Plattform aufgibt, wird, sofern wir den Vertragsabschluss annehmen wollen, eine E-Mail an den Nutzer gesendet (Annahme), die den Eingang der Bestellung bei uns bestätigt. Mit dieser, unserer Bestellungsbestätigung erfolgt erst der Vertragsabschluss.

Wir behalten uns das Recht vor, Bestellungen zu stornieren, insbesondere aufgrund von:

  • Nichtverfügbarkeit der Waren
  • Preis- oder Beschreibungsfehlern
  • Fehlern in Ihrer Bestellung
  • Verdacht auf Betrug oder illegale Transaktionen
  • Verdacht auf Nutzung durch Minderjährige oder nicht Eigenberechtigte
  • Ohne die Angabe von Gründen

2.2. Vertragsabwicklung

Nach bankspesenfreiem, vollem Zahlungseingang erhält der Nutzer eine E-Mail die den erfolgten Zahlungseingang bestätigt. Die elektronische Freischaltung der Online-Studien-Plattform erfolgt danach, kann aber einige Tage beanspruchen. Die Übersicht über alle Zahlungen des Nutzers erfolgt in elektronischer Form im Online-Mitgliederbereich. Auf Wunsch kann über Anfrage auch eine Rechnung generiert werden. Dazu verweisen wir auch auf Punkt 6. dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen.

2.3. Vertragsdauer und Verlängerungsautomatik

Sofern der Nutzer sein monatliches Abonnement nicht vor Ablauf der Testphase (sei es kostenfrei oder kostenpflichtig) kündigt, werden wir nach Ablauf der Testphase den vollen Betrag für das Abonnement berechnen. Zum Beispiel, wenn ein monatliches Abonnement mit einer 14-tägigen Testphase abgeschlossen wird, wird die vollständige Zahlung am 15. Tag nach dem Startdatum der Testphase automatisch ausgelöst. Nachfolgende Zahlungen für das Abonnement werden dann monatlich eingezogen.

3. Leistungsbeschreibung / Rücktritt / Sperre / Kündigungsmöglichkeiten

3.1. Allgemein

Wir stellen volljährigen, geschäftsfähigen und geistig gesunden Nutzern über verschiedene Webseiten oder Kommunikationskanäle einige kostenlose Dienstleistungen (zB Posts, Newsletter) sowie in der Hauptsache eine Online-Studien-Plattform zur Unterstützung der eigenen philosophischen und spirituellen Entfaltung im Wege des Selbststudiums und der Eigenpraxis zur Verfügung. Die Online-Studien-Plattform beinhaltet unter anderem Lehrinhalte wie Texte, Videos und Audios sowie Anleitungen zu geistigen und meditativen Übungen. Die Inhalte werden Nutzern gemäß ihrem Studienfortschritt sequentiell freigeschaltet und sind über Abonnements verfügbar. Grundlegende Voraussetzung für das Freischalten der Inhalte oder der sequentiellen Freischaltung von Inhalten ist ein aktives und bezahltes Basis-Abonnement eines Nutzers sowie ein messbarer Fortschritt in der Entwicklung des Nutzers.

Die Berechtigung zur Teilnahme an bestimmten Kursen oder Abonnements setzt das Vorliegen allfällig festgelegter Qualifikationen, Vorleistungen und Mindeststudiendauern sowie einen entsprechenden Studienfortschritt voraus. Die Beurteilung des Vorliegens dieser Voraussetzungen liegt einzig in unserem Ermessen.

3.2. Leistungserbringung

Wir sind berechtigt, den Vertrag bzw. Teile des Vertrages durch Dritte erfüllen zu lassen. Wir schulden ausschließlich die Bereitstellung und Bereithaltung von durch uns sorgfältig ausgewählten und aufbereiteten Lehrinhalten zu philosophischen, weltanschaulichen, religiösen und spirituellen Themen, aber keinen wie immer gearteten Erfolg.

3.3. Leistungsstörungen

Leistungsstörungen oder -verzögerungen aufgrund höherer Gewalt und aufgrund von außergewöhnlichen und unvorhersehbaren Ereignissen, welche auch durch Sorgfalt von uns nicht verhindert werden können, haben wir nicht zu vertreten. Der Nutzer berechtigt uns dazu, die Leistung um die Dauer des behindernden Ereignisses zu verschieben. Nicht von uns beeinflussbare und damit auch nicht von uns zu vertretende technische Probleme, wie etwa ein Ausfall oder eine Verlangsamung des Internet oder der Telekommunikation und deren Folgen, entheben uns so lange von der Pflicht zur Erfüllung unserer vertraglichen Leistungsverpflichtung, als diese Ereignisse andauern.

3.4. Rücktrittsrechte

Bei Nichtverfügbarkeit unserer Webseiten, Kommunikationskanäle oder der Online-Studien-Plattformen über einen längeren Zeitraum (mehr als 14 Tage durchgehender gänzlicher Ausfall) kann der Nutzer und können auch wir vom Vertrag zurücktreten. Wir verpflichten uns dabei, den Nutzer über die Nichtverfügbarkeit zu informieren und etwaige bereits erbrachte Gegenleistungen rückzuerstatten.

Nutzer können von dem Fernabsatzvertrag binnen 14 Tagen ab Freischaltung des Zugangs zu der Online-Studien—Plattform ohne Angabe von Gründen durch formlose, jedoch empfangsbedürftige Erklärung zurücktreten.

Die Zufriedenheit unserer Nutzer mit unseren Produkten und Dienstleistungen liegt uns am Herzen. Wenn der Nutzer nicht vollständig zufrieden ist, bieten wir innerhalb von 14 Tagen nach dem Kauf eine Rückerstattung an. Rückerstattungen werden über die ursprüngliche Zahlungsmethode abgewickelt, die zum Zeitpunkt des Kaufs verwendet wurde.

3.5. Leistungszeit, Sperre und außerordentliche Kündigung

Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart wurde, beginnen wir mit der Leistungserbringung nach Vertragsschluss, und zwar binnen weniger Tage nach dem bestätigten Zahlungseingang. Wir halten unsere Leistungen solange bereit, bis der Nutzer oder wir das Abonnement kündigen oder aber ein Zahlungsausfall festgestellt wurde.

Bei Zahlungsausfall sind wir zunächst berechtigt, den Zugang bis zum Zahlungseingang vorübergehend zu sperren. Bei qualifiziertem Zahlungsverzug trotz Mahnung und Setzung einer Nachfrist, können wir das Vertragsverhältnis einseitig mit sofortiger Wirkung kündigen. Ebenso sind wir berechtigt, den Zugang bei Missbrauch oder Missbrauchsverdacht, insbesondere auch bei Eingabe unwahrer oder falscher Userdaten (Fake-Accounts, etc), zu sperren und das Vertragsverhältnis, sofern es in solchen Fällen überhaupt rechtswirksam zustande gekommen ist, einseitig mit sofortiger Wirkung aufzulösen.

3.6. Zurückbehaltungsrecht

Die Geltendmachung eines Zurückbehaltungsrechts steht Nutzern nur für solche Gegenansprüche zu, die fällig sind und auf demselben rechtlichen Verhältnis wie ihre Verpflichtung beruhen.

3.7. Kündigung

Der Vertrag kann vom Nutzer und von uns jederzeit mit sofortiger Wirkung ordentlich gekündigt werden. Die Kündigung wird zum Ende der laufenden Zahlungsperiode im auf die Kündigung folgenden Monat wirksam.

Nach Vertragsbeendigung wird der Zugang von uns endgültig gesperrt. Die Inhalte, auch der bereits konsumierten und bezahlten Lektionen, sind während einer Sperre nicht mehr verfügbar.

3.8. Kostenlose Dienste und Newsletter

Kostenlose und öffentlich verfügbare Dienste können jederzeit von Nutzern im Sinn dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen (Punkt 1.1.) in Anspruch genommen und beendet werden. Der Nutzer kann insbesondere seine erteilte Zustimmung zum Erhalt von Newslettern und Informationsabos (z.B. in Social Media Plattformen wie z.B. Facebook, Instagram oder Messengerdiensten, wie z.B. Telegram etc.) jederzeit zurücknehmen, in dem er etwa Newsletter oder Social-Media-Blogs abbestellt oder aus Messengerdienstegruppen aussteigt. Abonnementen des Newsletter können jederzeit durch den Link im Newsletter oder einseitige Erklärung an newsletter.support(at)hermetik-akademie.org den Newsletter abbestellen.

4. Verantwortlichkeiten des Nutzers

4.1. Wesentliche Nutzungsvoraussetzungen auf Seiten der Nutzer und Abonnenten

Das Selbststudium auf unseren Online-Studien-Plattformen setzt Volljährigkeit, volle Geschäftsfähigkeit und geistige Gesundheit sowie die Übernahme der Eigenverantwortung des Nutzers voraus. Wir können gewisse, für die sichere Handhabung unserer Lehrinhalte entscheidende Faktoren mangels persönlicher unmittelbarer Kenntnis des Nutzers nicht überprüfen, raten aber ausdrücklich und mit Warnung vor negativen Folgen für die psychische Gesundheit des Nutzers davon ab, unsere Lehrinhalte unter Einfluss von Alkohol, Drogen, Psychopharmaka, bei psychischer Krankheit oder psychischer Labilität zu konsumieren. Sollten wir Kenntnis dieser oder ähnlicher Faktoren erlangen, sind wir berechtigt, den Nutzer zu sperren und/oder vom Vertrag zurückzutreten. Der Nutzer, der Zweifel an seiner Eignung für das Studium über unsere Plattformen hegt, ist aufgefordert, sich vorab professionelle Beratung einzuholen (zB Arzt, Psychologe).

4.2. Allgemeine Datenverantwortlichkeit

Der Nutzer ist ausschließlich selbst für den Inhalt und die Richtigkeit der uns übermittelten Daten und Informationen verantwortlich. Diese dürfen weder gegen geltende Gesetze, noch gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen verstoßen. Der Nutzer verpflichtet sich zudem, keine Daten zu übermitteln, deren Inhalte Rechte Dritter (z.B. Persönlichkeitsrechte, Namensrechte, Markenrechte, Urheberrechte etc.) verletzen. Insbesondere dürfen Beiträge mit strafbaren oder unethischen Inhalten nicht veröffentlicht oder unwahre Tatsachen behauptet werden.

Der Nutzer ist in diesem Sinne insbesondere selbst dafür verantwortlich, sicherzustellen, dass jeglicher Inhalt, den er auf unseren Websites veröffentlicht, versendet, einreicht oder übermittelt, den folgenden Standards entspricht. Insbesondere dürfen keine Inhalte veröffentlicht werden, die:

  • Dritte in ihren Rechten verletzen
  • Illegale Aktivitäten, Gewalt oder illegale Absichten fördern
  • Vulgär, obszön, pornografisch oder anstößig sind
  • Irrelevant für die jeweilige Website sind
  • Andere bedrohen, misshandeln, verleumden, in die Privatsphäre eindringen oder verfolgen
  • Rassistisch, beleidigend, belästigend, bedrohlich oder anstößig sind
  • Kinder in irgendeiner Weise ausnutzen oder schädigen
  • Geistiges Eigentum oder andere Rechte verletzen
  • Gegen Gesetze verstoßen oder als solcher Inhalt angesehen werden könnten
  • Ihre Identität oder Zugehörigkeit falsch darstellen oder irreführen
  • Unbefugte Werbung oder kommerzielle Aktivitäten beinhalten
  • Gelder, Werbetreibende oder Sponsoren anfordern
  • Schädliche Computerprogramme (Viren, Würmer usw.) enthalten
  • Den Kommunikationsfluss oder normale Interaktionen auf den Webseiten stören
  • MP3-Dateien enthalten
  • Ein Schneeballsystem darstellen
  • Gegen Website-Richtlinien oder -Vorschriften verstoßen
  • Links zu Websites mit ähnlichen unbefugten Inhalten enthalten

 Diese Auflistung unzulässiger Inhalte ist beispielhaft und nicht abschließend und kann ohne Vorankündigung aktualisiert werden. Der Nutzer ist dafür verantwortlich, diese Richtlinien vor der Veröffentlichung von Inhalten zu kennen und anzuwenden. Wir sind berechtigt, Inhalte auf Einhaltung überwachen und behalten uns das Recht vor, jeden unzulässigen Inhalt zu entfernen oder abzulehnen. Unsere Handlungspflicht oder unser Handlungsrecht befreit den Nutzer nicht von seiner ureigenen Verantwortlichkeit. Wir und alle Drittanbieter von Inhalten haften nicht für Handlungen oder Unterlassungen im Zusammenhang mit Beiträgen von Nutzern.

4.3. Schad- und Klagloshaltung

Der Nutzer hält uns hinsichtlich aller Ansprüche schad- und klaglos, die von Dritten wegen Verletzungen der Pflichten des Nutzers gegenüber uns geltend gemacht werden.

Der Nutzer hält uns auch hinsichtlich aller Aufwände und Kosten, einschließlich der Kosten externer Berater, wie Rechtsanwälte, schad- und klaglos, die uns wegen Verletzungen der Pflichten des Nutzers entstehen. Dies umfasst auch die unbefugte Nutzung der Webseiten unter seinem Benutzernamen und Passwort, sofern den Nutzer dazu eine Verantwortlichkeit trifft.

4.4. Mitwirkungspflichten

Der Nutzer ist verpflichtet, die notwendigen Mitwirkungsleistungen zu erbringen, damit wir die vertragliche Leistung durchführen können.

4.5. Profildaten und Pflicht zur Aktualisierung / Korrespondenz

Der Nutzer ist insbesondere verpflichtet, die von ihm eingestellten Inhalte und Profilangaben immer auf dem aktuellen Stand zu halten und uns sofort über einen Missbrauch seines Profils zu informieren.

Jegliche Korrespondenz von uns an den Nutzer wird diesem an seine, jeweils aktuelle E-Mail-Adresse im Benutzerprofil versendet.

Der Nutzer ist verpflichtet, einen gesetzmäßigen, nicht anstößigen Benutzernamen zu wählen, der nicht in die Rechte anderer eingreift.

Bei der Erstellung seines Kontos muss der Nutzer sicherstellen, dass alle bereitgestellten Informationen korrekt und aktuell sind. Falsche Informationen können zur Kündigung des Kontos führen. Der Nutzer ist verpflichtet, sein Passwort vertraulich aufzubewahren und uns umgehend zu über jede unbefugte Nutzung zu informieren. Wir behalten uns das Recht vor, Passwörter zu überwachen und aus Sicherheitsgründen Änderungen zu verlangen.

Der Nutzer ist nicht zur Verwendung von sicherheitsgefährdenden Tools auf unseren Websites berechtigt. Im Falle von Sicherheitsverletzungen können die Details mit den zuständigen Behörden geteilt werden. Wir behalten uns das Recht vor, mutmaßliche Verstöße gegen diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen oder gesetzliche Vorschriften, soweit nicht ohnedies eine Anzeigepflicht besteht, intern zu untersuchen und/oder mit Strafverfolgungsbehörden zusammenzuarbeiten. Den Nutzer trifft auch im Falle interner Untersuchungen eine Mitwirkungspflicht.

Durch die Zustimmung zu diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen entbinden Sie uns sowie unsere Mitarbeiter von Ansprüchen im Zusammenhang mit Ermittlungsmaßnahmen.

 4.6. Besonderer Hinweis zur Eigenverantwortlichkeit

Ein aus der Durchführung des Vertrags resultierender wie immer gearteter Erfolg im Sinne einer z.B.: tatsächlichen Verbesserung der Lebensqualität oder eines z.B. wirtschaftlichen oder sonstigen Erfolges, einer spirituellen Erleuchtung o.ä. ist von uns nicht geschuldet. Wir haften zudem nicht für die unsachgemäße Anwendung und/oder Umsetzung der im Rahmen unserer Leistungen oder in den bereitgestellten Inhalten enthaltenen Empfehlungen. Der eigenberechtigte und gesunde Nutzer hat sich vorab selbst darüber zu informieren, ob und inwieweit unsere Handlungsvorschläge für ihn geeignet sind bzw. ob mit diesen weitere Risiken für ihn einhergehen. Wir stellen Nutzern lediglich unsere Inhalte und Produkte zur Verfügung. Das rechte Verständnis, die korrekte Handhabe und die individuelle Umsetzung obliegt allein dem Nutzer selbst.

5. Digitale Produkte

Die auf unseren Webseiten zur Nutzung angebotenen oder zu abonnierenden Produkte sind digital. Diese digitalen Produkte dürfen ohne unsere ausdrückliche schriftliche Zustimmung nicht vervielfältigt, verändert, vertrieben, disassembliert, dekompiliert, adaptiert, übersetzt, Dritten auf welche Art auch immer zur Verfügung gestellt oder mit anderen digitalen Produkten kombiniert werden.

Der Nutzer haftet für Missbrauch und hält uns insbesondere hinsichtlich aller Ansprüche schad- und klaglos, die von Dritten wegen Verletzungen der Pflichten des Nutzers gegenüber uns geltend gemacht werden.

6. Preise

Unsere Preise für kostenpflichtige Leistungen sind Endkundenpreise für unsere Nutzer, die ausschließlich natürliche Personen sein können (B2C). Es gelten die jeweiligen Preise zum Zeitpunkt der Bestellung. Alle Preise sind je nach Region entweder in EUR oder in USD angegeben und inklusive Umsatzsteuer (VAT) zu verstehen. Wir stellen keine Rechnungen an Unternehmen aus und beteiligen uns nicht am umgekehrten Steuerverfahren (Reverse-Charge-Verfahren).

Wir behalten uns das Recht auf Preisänderungen und/oder Preisanpassungen in Abhängigkeit des Wohnortes des Nutzers vor. Jede Preissteigerung stellt unsererseits eine Änderungskündigung dar, die den jeweiligen Nutzer zu einer außerordentlichen Kündigung berechtigt.

Das vom Nutzer zu zahlende Gesamtentgelt ist jeweils vor der Erbringung unserer Leistung zur Zahlung fällig.

7. Zahlungsbedingungen

Der Nutzer hat folgende Zahlungsmöglichkeiten:

  • Zahlung per PayPal
  • Zahlung per Stripe (Bankeinzug oder Kreditkarte)

8. Urheberrecht und Nutzungsrechte

8.1. Urheberrechte

Alle Inhalte, insbesondere das Design, die Grafiken und der Text auf unseren Websites sind urheberrechtlich geschützt. Dies kann, muss aber nicht durch den folgenden Hinweis ausgedrückt sein: © 2023 Hermetic World LTD. ALLE RECHTE VORBEHALTEN.

Die Inhalte sowie der Aufbau der von uns angebotenen Produkte und Leistungen und der diesbezüglichen Inhalte, wie Texte, Videos, Audios und Dateien einschließlich sämtlicher autorisierter Kopien sind unser geistiges Eigentum bzw. sind wir die Nutzungsberechtigten.

Jede über das bloße Online-Studium hinausgehende Verwendung bedarf der ausdrücklichen schriftlichen Zustimmung des Urhebers oder Nutzungsberechtigten. Ohne eine solche Zustimmung dürfen Insbesondere die Texte, Videos, Audios und Dateien weder an Dritte weitergegeben werden, noch dürfen sie kopiert, konvertiert, öffentlich zugänglich gemacht, vervielfältigt oder auf Datenträgern oder anderen Medien gespeichert werden. Den Nutzer trifft die besondere Sorgfaltspflicht ihre Login-Daten (Emailadresse/Passwort) nach dem Stand der Technik zu schützen und nicht an Dritte weiterzugeben.

Wir behalten uns das Recht vor, bestimmte Zahlungsarten unter Umständen in Abhängigkeit vom Wohnort des Nutzers auszuschließen oder zu ergänzen.
Die Zahlungen werden nicht von uns selbst sondern über Dritte, von uns beauftrage Zahlungsprovider, abgewickelt. Es gelten daher insbesondere betreffend den Datenschutz auch die jeweiligen Datenschutzerklärungen des betreffenden Zahlungsproviders.

Wenn der Nutzer über eines unserer Bestellformulare ein Studium kauft oder ein Abonnement bestellt, dann erteilt er uns bzw. dem Zahlungsprovider zugleich eine Einzugsermächtigung. Diese Einzugsermächtigung gilt in diesem Falle für den jeweils verwendeten Bezahlungsweg.

Im Falle eines Widerrufs der Vertragserklärung durch einen Verbraucher oder im Falle einer Rückabwicklung des Vertrages aus anderen Gründen erstatten wir den bereits gezahlten Kaufpreis. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt wurde.

9. Nutzbarkeit der Dienste

Wir sind bemüht, unsere Leistungen an aktuelle technische Entwicklungen anzupassen. Wir behalten uns daher Änderungen der vereinbarten Leistungen vor, soweit solche Änderungen nicht die Kernleistungen beeinträchtigen und unter Berücksichtigung der Interessen des Nutzers für diesen zumutbar sind. Auch sind wir berechtigt, den Website-Betrieb zu Zwecken der Aktualisierung und Wartung teilweise oder komplett im zumutbaren Rahmen zu unterbrechen. Wir übernehmen zudem keine Garantie für die jederzeitige Verfügbarkeit der angebotenen Leistungen und sichern nicht zu, dass die angebotenen Leistungen oder Teile davon von jedem Ort aus verfügbar gemacht werden und genutzt werden können.

Die Nutzung der Webseiten bzw. unserer Dienste setzt entsprechende kompatible Geräte voraus. Es obliegt Ihnen das Gerät in einen Zustand zu versetzen oder zu halten, welche die Nutzung unserer Dienste ermöglicht.

10. Haftung und Gewährleistung

10.1. Haftungsausschluss und -beschränkungen

Unsere Haftung ist – soweit dies nicht zwingenden gesetzlichen Regelungen entgegensteht und mit Ausnahme von Schäden am Körper oder an der Person – allgemein auf vorsätzliche oder grob fahrlässige Handlungen oder Unterlassungen begrenzt.

Wir übernehmen – soweit gesetzlich zulässig – keinerlei Haftung für die Webseiten Dritter, auf die durch Verlinkung hingewiesen wird.

Die Verantwortung für Daten und Inhalte, die der Nutzer unter Verwendung unserer Dienste speichert, veröffentlicht, verwendet oder übermittelt, liegt ausschließlich beim Nutzer selbst.

Wir haften – soweit gesetzlich zulässig – nicht für Schäden oder Viren, die einen Computer, die technische Infrastruktur oder das sonstige Eigentum des Nutzers aufgrund seiner Nutzung unserer Websites betreffen. Wir, einschließlich unserer Gesellschafter, Mitarbeiter und Partner, haften – soweit gesetzlich zulässig – nicht für indirekte oder Folgeschäden, die aus der Nutzung der Websites oder ihrer Inhalte entstehen. Dies schließt Schäden durch entgangene Gewinne, Datenverlust oder Betriebsunterbrechungen ein.

Unsere Gesamthaftung für alle Ansprüche ist – soweit gesetzlich zulässig – mit dem Wert der vom Nutzer getätigten Käufe auf unseren Websites beschränkt.

10.2. Gewährleistung / Unsachgemäße Anwendung und Umsetzung

Ihre Nutzung unserer Websites erfolgt eigenverantwortlich und auf eigenes Risiko. Wir haften nicht für die unsachgemäße Anwendung und/oder Umsetzung der im Rahmen unserer Leistungen oder in den Kursen oder im Online-Studium enthaltenen Empfehlungen. Wir leisten der Natur der Sache nach nicht Gewähr für eine bestimmte Eignung oder einen bestimmten Zweck und auch nicht für einen bestimmten Erfolg. Nutzer haben sich vorab selbst auf geeignete Weise (zB bei entsprechender Indikation durch Konsultation eines Arztes) darüber zu informieren, ob unsere  Informationen, Materialien und Handlungsvorschläge für sie geeignet sind. Die übrigen Haftungsklauseln werden hierdurch nicht berührt.

Wir bemühen uns sicherzustellen, dass die Informationen auf unseren Webseiten vollständig, genau und aktuell sind. Es kann jedoch vorkommen, dass Informationen unvollständig, ungenau oder veraltet sind. Wir leisten keine Gewähr für die Vollständigkeit, Richtigkeit oder Aktualität von Informationen auf unseren Webseiten. Bei der Nutzung unserer Webseiten können Nutzer auf Inhalte stoßen, die möglicherweise beleidigend, anstößig oder irreführend sind. Wir können dies insbesondere bei Inhalten von anderen Nutzern oder Dritten nicht ausschließen und tragen dafür keine Verantwortung.

Im Falle von Problemen mit unseren Webseiten oder Dienstleistungen kann der Nutzer sein Abo jederzeit kündigen oder die Beantragung einer Rückerstattung gemäß unserer Rückerstattungsrichtlinie einreichen.

 10.3. Externe Links

Unsere Webseiten, Newsletter, Posts oder sonstige Nachrichten können Links zu externen Seiten enthalten, die nicht von uns betrieben werden. Diese Links dienen der leichteren Nutzbarkeit und implizieren keine Zustimmung unsererseits zu den Inhalten. Wir übernehmen insbesondere keine Verantwortung für den Inhalt oder die Zuverlässigkeit externer Seiten. Die Nutzung dieser Links erfolgt auf eigene Gefahr. Nutzer sind aufgefordert, vorsichtig zu sein und die Datenschutzerklärungen aller externen Seiten zu lesen, bevor sie persönliche Informationen bereitstellen. Wir übernehmen keine Verantwortung für Verluste oder Schäden, die sich aus Interaktionen unserer Nutzer mit Websites Dritter ergeben.

10.4. Haftungsausschluss für den KI-Bot der Hermetik Akademie

Zweck und Umfang: Der KI-Bot ist dazu gedacht, Nutzern bei der Navigation auf unseren Webseiten zu helfen, Informationen über Kurse zu bieten und allgemeine Orientierung zu spirituellen und esoterischen Themen zu geben. Er ersetzt keine professionelle spirituelle, psychologische oder pädagogische Beratung.

Genauigkeit und Grenzen: Trotz Bemühungen, genaue und relevante Antworten durch den KI-Bot zu gewährleisten, können wir die Vollständigkeit und Anwendbarkeit der bereitgestellten Informationen nicht garantieren. Der KI-Bot arbeitet innerhalb der Grenzen seiner Programmierung und kann die Tiefe esoterischer Lehren möglicherweise nicht vollständig erfassen.

Keine Haftung: Wir übernehmen keine Verantwortung für Interpretationen, Handlungen oder Entscheidungen, die auf der Grundlage der Beratung des KI-Bots getroffen werden. Nutzer sollten ihr eigenes Urteilsvermögen und ihre Diskretion bei der Berücksichtigung der Antworten des KI-Bots einsetzen, besonders in persönlichen oder spirituellen Angelegenheiten.

Nutzerverantwortung: Nutzer werden ermutigt, sich für komplexe spirituelle, psychologische oder pädagogische Anfragen direkt an qualifizierte Fachkräfte zu wenden. Der KI-Bot ist ein ergänzendes Werkzeug und sollte nicht die alleinige Grundlage für bedeutende Entscheidungen sein.

Datenschutz und Datennutzung: Interaktionen mit dem KI-Bot unterliegen unserer Datenschutzrichtlinie. Persönliche, sensible oder vertrauliche Informationen sollten nicht mit dem KI-Bot geteilt werden. Wir respektieren die Privatsphäre der Nutzer und gewährleisten Datensicherheit gemäß den gesetzlichen Standards.

Änderungen und Verfügbarkeit: Wir behalten uns das Recht vor, den KI-Bot-Service ohne Ankündigung zu ändern oder einzustellen. Die Funktionalität und Verfügbarkeit des KI-Bots können variieren, und Aktualisierungen dieses Haftungsausschlusses können erfolgen, während der Service weiterentwickelt wird.

Keine Befürwortung: Der KI-Bot kann auf externe Inhalte oder Materialien verweisen. Solche Verweise implizieren keine Befürwortung dieser externen Ressourcen durch uns.

11. Außergerichtliche Konfliktlösung / Alternative Streitbeilegung (ADR)

Nutzer aus dem EU-Raum haben die Möglichkeit, Beschwerden an die Online-Streitbeilegungsplattform der EU zu richten: https://ec.europa.eu/odr. Wir sind nicht nicht verpflichtet, uns einem solchen Verfahren zu unterwerfen.

Beschwerden jeder Art können auch direkt bei uns bei folgender E-Mail-Adresse eingebracht werden: office12(at)hermetik-akademie.org

12. Schlussbestimmungen

12.1. Gerichtsstand

Als ausschließlicher Gerichtsstand für alle Rechtsstreitigkeiten aus diesem Vertrag wird – soweit gesetzlich zulässig – das für unseren Geschäftssitz in 8042 Paphos, Zypern, sachlich zuständige Gericht vereinbart.

12.2. Rechtswahl

Für alle Vertragsverhältnisse gilt – soweit dem nicht zwingende gesetzliche Regelungen entgegenstehen – zypriotisches Recht ausschließlich seiner Verweisungsnormen. Die Anwendbarkeit des UN-Kaufrechts wird einvernehmlich für alle Fälle ausgeschlossen.

12.3. Abtretungsverbot und Abtretungsrecht

Der Nutzer ist nicht berechtigt, Ansprüche aus dem Vertragsverhältnis ohne unsere Zustimmung an Dritte abzutreten.

Wir können alle unsere Rechte und Pflichten aus dem Vertragsverhältnis durch einseitige Erklärung an den Nutzer (E-mail) ganz oder teilweise abtreten.

12.4. Salvatorische Klausel

Die Ungültigkeit, Unwirksamkeit oder Undurchführbarkeit einzelner Bestimmungen dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen berührt den Bestand und die Gültigkeit, Wirksamkeit und Durchführbarkeit der übrigen Allgemeinen Geschäftsbedingungen nicht. Diesfalls wird die betreffende ungültige, unwirksame oder undurchführbare Bestimmung nach dem Wesen und Zweck des Vertrages in eine gültige, wirksame und durchführbare Bestimmung umgedeutet.